Made with MAGIX
Home Aktuell Termine Stundenplan SchülerInnen LehrerInnen Leitbild Kontakt MS GRATKORN Bibliothek 2020/21
Unserer Ernährung auf der Spur Mit einer industriell hergestellten Semmel in der Hand begeben sich die Schüler und Schülerinnen der 1a und der 1b Klasse der NMS Gratkorn auf die Suche nach ursprünglichen und naturbelassenen Lebensmitteln. Dabei stoßen sie in der Landwirtschaftlichen Fachschule Grottenhof-Hart auf mit gregorianischen Chorälen beschallten Käse und genießen Luftgetrocknetes aus artgerechter Tierhaltung. Auf dem Biobauernhof Pirstinger verbringen sie viel Zeit bei den Kühen, freuen sich darüber, ein glückliches Huhn in ihren Händen halten zu dürfen und beißen mit Genuss in eine der letzten Tomaten. In der Bäckerei Viertler verkosten sie herzhaftes Brot, das nach alter Methode mit reinem Natursauerteig hergestellt wurde. Einige der 35 Handgriffe, die notwendig waren, bis mit einer Sense Getreide gemäht werden konnte, dürfen die SchülerInnen im Sensenwek Deutschfeistritz selbst ausprobieren und bekommen außerdem einen guten Eindruck vorindustrieller Eisenbearbeitung. Diese Exkursionen haben den Kindern ein Bewusstsein für die Qualität biologisch erzeugter und regional vermarkteter Lebensmittel vermittelt.
Künstlerische Gestaltung
Lesen beflügelt: Die MS Gratkorn lässt Buchstaben fliegen  Um die Jugendlichen und Kinder zum Lesen zu motivieren ist es unabdingbar, die entsprechende Lernumgebung, die Bibliothek in diesem Fall, anregend zu gestalten. Deshalb renovierte die MS Gratkorn im letzten Schuljahr diese Lernumgebung als faszinierendes Wandbild völlig neu. Die vierten Klassen  der MS Gratkorn durfte ein Konzept erarbeiten, dass als Neugestaltung für die Bibliothek diente. Gemeinsam wurden vom Lieblingsbuch bzw. dessen Cover ein Buchstabe ausgewählt, der dann von der/m jeweiligen Künstler/in, groß auf die Wand übertragen und ausgemalt wurde. Wichtig war es aber, dass das Buch aus der Schulbibliothek stammte und bereits gelesen wurde. Das Ergebnis begeistert nicht nur die nächsten Klassen sondern zeigt den Heranwachsenden auch, welche Möglichkeiten es gibt, Lernräume zu gestalten.
MS Gratkorn & Logo Jugendmamagement feiern 15 Jahre Points 4 Action Lockere Beats der DJane Mama Feelgood, bunte Dekoration und viele eifrige Jugendliche verwandelten den Karmeliterplatz in Graz am gestrigen Mittwoch zu einem riesigen Treffpunkt für Jung und Alt für einen guten Zweck.  Points4Action ist eine Initiative, bei der Jugendliche mit Senior/innen die Freizeit verbringen und damit Punkte erwerben. Diese können bei Grazer Betrieben eingelöst werden. Diese tolle Sache feierte Geburtstag und die MS Gratkorn durfte das Symbolbild für diese Initiative auf eine 2 x 2 Meter große Leinwand sprayen. Die Schüler/innen fertigten hierfür schon wochenlang im BE Unterricht Stencils an, gestalten Entwürfe auf Papier aus und erprobten Farbkombinationen. In den Sommerferien wird das Kunstwerk fertig gestellt und kann dann im Entree von Logo bewundert werden .
Künstlerische Gestaltung des Eingangsbereiches im Vinzinest Zusammen ist man weniger allein, so heißt es bei den Vinziwerken, geleitet von Herrn Pfarrer Pucher. Wir teilen dieses Motto und haben vor zwei Jahren eine Kooperation gestartet, bei der, damals die dritten Klassen, heute die vierten Klassen der Mittelschule Gratkorn Entwürfe für den Eingangsbereich des Vinzinestes, einer Notschlafstelle in Graz, entwickeln und sich mit ihrem Entwurf bewerben konnten. Die Auswahl von Herrn Pfarrer Pucher ging an die Mädchen der 4b, die daraufhin mit der Realisierung beauftragt wurden. Mitte Juni 2021, zwei Jahre nach Start des Projekts konnten wir nun endlich, nach dem Anpassungen der Corona Maßnahmen, mit der Umsetzung starten. Hier steht unser Fokus immer darauf, dass die Jugendlichen bei solchen Projekten lebensnah und fächerübergreifend gefördert und gefordert werden. So obliegt das Abmessen der Flächen und das Berechnen der benötigten Farbmenge ebenso den Heranwachsenden. Dabei stellen sie fest, dass die getrennten Fächer der Schule im Leben untrennbar sind und wenden Formeln der Mathematik ganz gezielt an. Das Ergebnis erhellt den Eingangsbereich des Vinzinestes ab jetzt und bewirkt, was Kunst in unserem Lebensraum bewirken soll: die Menschen beginnen sich darüber zu unterhalten und es entsteht eine Verbindung zum Bild und zu jedem einzelnen Betrachter und schon ist man zusammen und nicht allein.
Ernährung
Die Aufregung ist groß: Für die Kletterschuhe die Schuhgröße bekannt geben, in die vorbereiteten Klettergurte richtig hineinsteigen und schließlich die Karabiner sachgerecht einhängen, schließen und fixieren. Nun geht es um das Vertrauen im Team. Zwei Schülerinnen und Schüler sind für die Sicherung verantwortlich, während der oder die andere die Kletterwand erklimmt. Ständig ist den Jugendlichen der zweiten Klasse der NMS Gratkorn ein Guide mit motivierenden Tipps zum Aufstieg zur Seite. Einige Schülerinnen und Schüler haben das Top-Erlebnis von schwindelerregender Höhe auf die staunenden Mitschülerinnen und Mitschüler herabzublicken. Während die Kletterwand für alle ein Erfolgserlebnis bereithält, ist der Skywalk für viele die ultimative Herausforderung. Alles schwingt, alles bewegt sich, jeder Tritt ist ein Wagnis. Trotzdem schaffen viele Schülerinnen und Schüler sogar mehrmals den Parcours. Sich auf etwas Unbekanntes einzulassen, die eigenen Grenzen zu überwinden und sich gegenseitig zu vertrauen, stärkt die eigene Persönlichkeit. Am Ende des Tages verlassen alle Jugendlichen voller Stolz die Kletterhalle.
“All right” - Click & Check Ich – Team – Teamstark
als Verpackungsalternative Nachhaltige Lebensmittelverpackung ist im Zeichen von „Zero waste“ ein brandaktuelles Thema. Wie wurden früher Lebensmittel oder Jause verpackt, abgedeckt oder aufbewahrt? „Back to the roots“ hieß die Devise. Damit beschäftigten sich die Schülerinnen der dritten Klassen der NMS Gratkorn. Gemeinsam wurden Wachstücher als Verpackungsalternative hergestellt. Mit der Zackenschere schnitt man aus Baumwollstoffen kleinere Formate zurecht. Danach erwärmte man Bienenwachs im Wasserbad und anschließend trugen die Mädchen und Burschen das Wachs auf die Baumwolltücher auf. Schlussendlich wurden die Tücher über Backpapier trockengebügelt und aufgelegt. Die äußerst ansehnlichen Endprodukte gelangen zur Zufriedenheit aller und führten zu einem gelungenen Unterrichtsbeitrag.
Die SchülerInnen der dritten Klassen der NMS Gratkorn entwickelten im Rahmen des Gegenstandes „Bildnerische Erziehung“ für das Grazer VinziNest ein spezifisches Raumdesign. Dort soll nämlich im Eingangsbereich ein „Eyecatcher“ in Form eines Wandbildes Aufmerksamkeit erregen. Eine Vorgabe war das Implizieren des Logos mitsamt den Unternehmensfarben, was den jungen Kreativköpfen hervorragend gelingen konnte. Die Entwürfe von Diana, Pia und Lena-Sophie wurden als Preisträger gekürt und aus deren Konzepten wird schlussendlich ein Gesamtbild finalisiert. Zu Beginn 2020 wird die Wandgestaltung in Form von Graffitis und Acryltechniken realisiert und einer Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Alle bisher eingereichten Arbeiten werden im VinziNest bis zur Anfertigung des großen Wandbildes ausgestellt
Projekt zu den Themen: Gewalt- Mobbing/Cybermobbing - Wertehaltungen - Jugendschutzgesetz - Internetsicherheit - Gesetzliche Bestimmungen Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Strafmündig sind Jugendliche ab 14 Jahren, aber  auch davor sind sie verantwortlich für ihr Verhalten. Wie können Schüler sich im Netz der  digitalen Medien sicher bewegen? Welche Rechte und Pflichten haben Schüler, Lehrer  und Eltern? Wie lauten die Jugendschutzbestimmungen und welche Möglichkeiten gibt  es in schwierigen Situationen Hilfe und Unterstützung zu bekommen. In vier  Workshopmodulen pro Schuljahr setzen sich die Jugendlichen intensiv mit diesem  breitgefächerten Themengebiet auseinander und lernen ihre eigene Wahrnehmung  einzuschätzen und Handlungsalternativen zu finden. Großartig begleitet werden die  Workshopteilnehmer dabei von den Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark  Hans-Peter Schume und Ute Eberhart. Ein Elternabend zum Thema „Möglichkeiten und  Gefahren des Internets“ ergänzt das Workshopangebot. 
Internet  -  Tipps und Hilfe  -  Links für Eltern www.saferinternet.at    umfassende Informationen für Eltern, Lehrende und Kinder/Jugendliche www.ombudsmann.at kostenlose Online-Beratung und Entfernung von unerwünschten Inhalten www.at.sheeplive.eu  Filme www.watchlist-internet.at   Informationsplattform zu Internetbetrug und betrugsähnlichen Online-Fällen www.klicksafe.de  EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz – umfassende Informationen www.pegi.info/de  ; www.bupp.at  Informationen zu digitalen Spielen www.hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax  Info betreffend HOAX (Falschmeldungen-Kettenbriefe) im Internet www.mimikama.at  Aufklärung über Internetmissbrauch (zB Falschmeldungen) www.kija-steiermark.at Kinder-  und Jugendanwaltschaft (zB Mobbingberatung) www.lsr-stmk.gv.at  Beratung und Unterstützung bei Problemen in der Schule (Schulpsychologie) www.stopline.at  Meldestelle für illegale Inhalte (Kinderpornografie, Nationalsozialismus, Extremismus) against-cybercrime@bmi.gv.at  Meldestelle für Internetkriminalität Landespolizeidirektion Steiermark Landeskriminalamt – Kriminalprävention Straßgangerstraße 280               8052 Graz Tel. 059 133-60-3752 lpd-st-lka-praevention@polizei.gv.at
Leseförderung - kreativ umgesetzt Lesen ist der Schlüssel zur Welt und eine wichtige Kompetenz für das spätere Leben. Selbst wenn die Digitalisierung fortschreitet, wird sich eines nie ändern: "Es gibt mehr  Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel… und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen." Um dies den Schülerinnen und Schülern wieder näher zu bringen, begannen die jetzigen vierten Klassen der MS Gratkorn sich mit ihren Lieblingsbüchern aus der  Schulbibliothek zu befassen. Die Buchtitel der Einbände inspirierten  die Jugendlichen und aus Buchstaben, die ihnen am besten gefielen, entwarfen sie ein Wandbild. Dieses  setzen sie gerade im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung um.
Your Job
Die Initiative „Your Job – Nutze dein Talent!“ besuchte die vierten Klassen  der MS Gratkorn schon zu Beginn des Schuljahres. Hier wurde über die  Ausbildungsmöglichkeiten in den acht Partnerunternehmen informiert.  Zudem konnten die Jugendlichen bereits hier schon an verschiedenen  Stationen Tätigkeiten des vielleicht zukünftigen Lehrberufs unter Anleitung  von Betriebszugehörigen erproben.   https://www.your-job.at/#about-us 
Talentcenter
Jeder Einzelne ist anders, hat besondere Talente und Fähigkeiten.  Zusammen haben sich die Lehrer/innen der MS Gratkorn zum Ziel  gesetzt, jeder Schülerin und jedem Schüler zu helfen, das Beste aus  sich herauszuholen. Deshalb besuchten die vierten Klassen gemeinsam das Talentcenter der WKO Steiermark. Innerhalb des Tages konnten die  Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Teststationen erfahren, wie  ausgeprägt ihre Talente sind. Dabei wurden Motorik, Aufnahmefähigkeit,  kognitive Fähigkeiten oder auch persönliche Interessen abgefragt und  danach in einem Bericht festgehalten. An Touch-Screens und  interaktiven Stationen konnten die Jugendlichen Aufgaben lösen, die sie  selbst dazu brachten, sich besser kennenzulernen.